Eindeutig ja!

Jedes Kleidungsstück wird bei der Herstellung mit Chemikalien behandelt. Der Hersteller tut dies, um Knitterfalten zu vermeiden und die Farben möglichst intensiv strahlen zu lassen. Wird die Kleidung importiert, wird sie vor dem Transport mit Chemikalien zum Schutz vor Schimmel behandelt,  Das gilt sowohl für Kleidung vom Discounter als auch für Designer-Stücke. Es macht also keinen Unterschied, wo Sie die Kleidung kaufen. Sie sollten sie vor dem ersten Tragen unbedingt waschen, damit Chemikalien und Produktionsrückstände heraus gewaschen werden.

Wenn die Kleidung nicht gewaschen getragen wird, löst der Körperschweiß diese Stoffe aus der Kleidung und damit kommen sie direkt auf die Haut. Das kann zu Hautreizungen und Ausschlägen führen. Ganz besonders wichtig ist das im Sommer, wenn sich durch die Wärme unsere Poren weit öffen – dann können die Chemikalien fast ungehindert in den Körper gelangen.

Selbst Naturfasern wie z.B. Baumwolle sind mit Chemikalien belastet. Textilien aus Bio-Baumwolle können mit giftigen Chemikalien gefärbt worden sein. Also sollten T-Shirts, Jeans, Unterwäsche und alle Kleidungsstücke, die direkt auf der Haut getragen werden, unbedingt vor dem Tragen gewaschen werden.

100% unbelastete Textilien gibt es nicht. Wer möglichst unbelastete Kleidungsstücke kaufen möchte, sollte auf die Auszeichnung achten. Es gibt Textilstandards wie etwa „Öko-Tex 100“ und „Global Organic Textile Standard“ (GOTS); in Textilien, die mit diesen Labeln gekennzeichnet sind, dürfen Schadstoffe entweder gar nicht oder nur in geringen Mengen vorhanden sein.

190    FAQ Waschen  
Total 0 Votes:
0

Tell us how can we improve this post?

+ = Mensch oder Spambot?

Fügen Sie eine Frage hinzu!

Sie erhalten eine Info per E-Mail, wenn Ihre Frage aktualisiert / beantwortet wurde!

+ = Mensch oder Spambot?