Waschsymbole, Waschzeichen & Pflegesymbole

Die Bedeutung von Waschsymbolen, Waschzeichen und Pflegesymbolen im Detail

In Kleidungsstücken finden sich kleine Etiketten mit Symbolen, die uns sagen sollen, wie das Textil optimal zu pflegen ist. Aber welche Symbole gibt es überhaupt? und welche Bedeutung haben Sie?

Hier in unserem Waschsymbol-Ratgeber finden Sie alle Informationen die Sie brauchen, um die gängigen Waschsymbole und Waschzeichen zu verstehen.

Eigentlich heißen die Symbole in Kleidungsstücken Textilpflegesymbole, werden aber umgangssprachlich gerne als Waschsymbole, Waschzeichen, Waschanleitungs-Symbole, Pflegehinweise oder Waschmaschinen Zeichen bezeichnet. Jeder hat diese Symbole schon einmal gesehen. Die Textiletiketten mit den Pflege- oder Waschsymbolen sind in allen Kleidungsstücken zu finden. Viele schneiden die kleinen Etiketten direkt nach dem Kauf ab, da sie manchmal unbequem und kratzig sind. Aber vorher sollte man sie sich dennoch anschauen, denn sie enthalten wichtige Informationen zur Pflege Ihres Kleidungsstücks.

Warum Waschsymbole?

Auf den Pflegeetiketten in der Kleidung sind kleine Symbole – eben diese Waschsymbole / Waschzeichen – aufgedruckt. Wenn wir Kleidung kaufen, achten wir aber eher selten auf diese Etiketten. Dennoch ist es wichtig, diese Information bei jedem Kleidungsstück anzuschauen, denn diese Etiketten verraten Ihnen, wie Ihre Kleidung gewaschen und getrocknet werden sollte, damit sie keinen Schaden nimmt und Sie lange Freude daran haben.
Zuhause ist man oft überfordert, weil unbekannte Waschsymbole auf dem Etikett zu sehen sind. Damit Sie problemlos übersetzen können, wie ihr Textil gepflegt werden soll, ob und wie es gewaschen und getrocknet werden darf und wie es gebügelt werden sollte, finden Sie nachstehend eine Übersicht über die gängigsten Waschsymbole und Waschzeichen, die Sie in Ihrer Kleidung finden können.

Natürlich haben wir oft gar keine Zeit, uns alle Symbole anzuschauen. Es gibt durchaus Symbole, die weniger wichtig sind. Andere hingegen sind sehr wichtig und sollten unbedingt beachtet werden. Nur, wenn zumindest die wichtigen Waschsymbole berücksichtigt werden, kann ein Textil lange Freude bereiten. Dies gilt insbesondere für empfindliche Materialien wie z.B. Seide.

Sollten Sie die Pflegeetiketten bei einem Textil bereits entfernt haben, können Sie ein anderes Textil aus dem selben Material nehmen und sich die Waschsymbole dort anschauen.

Brauchen wir Waschsymbole?

Hand aufs Herz: Wenn Sie ein Kleidungsstück kaufen – wären keine näheren Angaben zu Materialien etc. auf den eingenähten Etiketten zu finden – könnten Sie nur durch fühlen und sehen genau sagen, aus welchen Materialien sich das Kleidungsstück zusammensetzt und wie es gewaschen und getrocknet werden darf?
Tatsache ist, die wenigsten können das. Und ohne diese Pflegeetiketten und den Waschsymbolen wären wir manchmal ziemlich ratlos. Die Waschsymbole verraten uns, wie genau das Textil gewaschen werden darf. Die Trocknersymbole klären uns über die Möglichkeiten der Trocknung auf. Und letztlich gibt es auch noch Symbole für das Bügeln.

Klar, wenn wir einmal wissen, wie das Textil richtig gepflegt, gewaschen, getrocknet und gebügelt werden muss, können wir die Etiketten mit den Pflege- und Waschsymbolen entfernen. Viele Menschen stören diese kleinen, teilweise kratzigen Dinger. Doch Fakt ist auch, dass wir am Anfang meist auf diese Waschsymbole angewiesen sind.

Das kleine 1×1 der Waschsymbole

Textilpflegesymbole sind nicht weltweit genormt. Immer wieder tauchen z.B. aus asiatischen Ländern Trocken-, Bügel- und Waschsymbole auf, die man noch nie gesehen hat. Auch in den USA und Japan gibt es z.T. andere Symbole. In diesem Fall kann es helfen, das Symbol mit den bekannten Pflegesymbolen zu vergleichen. Meist kann man dann anhand einer Ähnlichkeit erkennen, was uns das Waschsymbol sagen will.

Üblicherweise gibt es fünf unterschiedliche Basissymbole:

  • Waschen (Symbol: Bottich / Waschzuber)
  • Bleichen (Symbol: Dreieck)
  • Trocknen (Symbol: Quadrat)
  • Bügeln (Symbol: Bügeleisen)
  • Chemische Reinigung (Symbol: Kreis)

Diese sind normalerweise immer in dieser Reihenfolge abgedruckt.

Gut zu wissen

Waschsymbole sind Pflicht

Die Kennzeichnung der Textilien ist übrigens durch das Textilkennzeichnungsgesetz in der europäischen Union geregelt. Die Textilhersteller sind somit verpflichtet, ihre Produkte mit diesen Informationen zu versehen. Europaweit werden so einheitlich die gleichen Waschsymbole genutzt (diese sind übrigens seit 1958 markenrechtlich durch die Organisation GINETEX (Groupement International d’Etiquetage pour l’Entretien des Textiles) geschützt).
Die Pflegesymbole müssen über die gesamte Lebensdauer des Textils hinweg sichtbar bleiben.

Die Bedeutung der Waschsymbole im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Waschsymbole/ Waschzeichen / Pflegesymbole und ihre Bedeutung im Detail

Waschsymbol für “WASCHEN”

Waschsymbol Waschen erlaubt

Das Waschsymbol für “Waschen” ist der Bottich / Waschzuber

Das wohl wichtigste Waschsymbol der Waschzeichen ist der Bottich oder Waschzuber. Er steht für das Waschen allgemein, egal, ob mit der Maschine oder von Hand.

Kombiniert bedeuten die beiden Symbole “Bottich” und “Hand” auch ebendieses – nämlich Handwäsche. Das bedeutet, dass das Textil NICHT in der Maschine, sondern nur von Hand gewaschen werden darf.

Meist befindet sich beim Waschsymbol auch eine Gradzahl, z.B. “30°C, 40°C, 60°C oder 95°C”. Diese Gradzahl gibt an, wie heiß das Textil gewaschen werden darf.

Eine weitere Variante ist der Zusatz eines Balkens unter dem Bottich. Der Balken bedeutet, dass das Textil schonend behandelt werden soll. Je mehr Balken zu sehen sind, desto schonender ist das Textil zu behandeln. Zwei Balken sind z.B. bei besonders empfindlichen Materialien zu sehen. Für solche Textilien gibt es meist ein spezielles Waschprogramm, z.B. ein Wollwäsche. Sie sollten in diesem Fall auch darauf achten, dass die Waschtrommel nicht zu voll gemacht wird. Es reicht, die Trommel nur zu 1/3 zu befüllen, damit das Textil bei der Wäsche nicht beschädigt wird. Außerdem darf Wäsche mit diesem Zeichen nicht geschleudert werden.

Ein durchgestrichener Waschzuber bedeutet, dass das Textil NICHT gewaschen werden darf (z.B. Lederjacken). In diesem Fall sind meist andere Waschsymbole mit aufgedruckt die angeben, wie das Textil gereinigt werden kann.

Waschen: Übersicht der Waschsymbole / Waschzeichen

Waschsymbol Waschen erlaubt

Waschen erlaubt

Dieses Symbol findet man auf fast jedem Kleidungsstück, meist mit einer Zahl, der Angabe der idealen Waschtemperatur (siehe folgende Waschsymbole). Dieses Waschzeichen sagt aus, dass die Kleidung sowohl in der Waschmaschine als auch von Hand gewaschen werden darf.

Waschsymbol Nicht waschen

Nicht waschen

Laut diesem Waschsymbol darf dieses Kleidungsstück nicht gewaschen oder gereinigt werden, weder in der Waschmaschine noch mit der Hand.

Waschsymbol Handwäsche

Handwäsche

Kleidungsstücke mit diesem Waschzeichen sollten nur in kaltem oder lauwarmem Wasser (am besten 30 Grad, max. aber 40 Grad) und von Hand gewaschen werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das Kleidungsstück beschädigt wird (z.B. beim Waschen in der Waschmaschine).

Waschsymbol Kalt waschen

Kalt waschen

Kleidungsstücke mit diesem Waschzeichen dürfen in der Waschmaschine, allerdings nur in kaltem Wasser gewaschen werden.

Waschsymbol bei maximal 30° waschen

Waschen bei maximal 30°C, z.B. Buntwäsche

Dieses Kleidungsstück darf maximal bei einer Temperatur von 30 Grad Celsius gewaschen werden.

Waschsymbol bei maximal 30° schonend waschen

Schonend waschen bei maximal 30°C, z.B. pflegeleichte Wäsche

Dieses Waschsymbol mit dem horizontalen Strich unter dem Bottich bedeutet “schonend Waschen und Schleudern”. Ein Kleidungsstück mit diesem Waschzeichen sollte also mit einer Temperatur von maximal 30 Grad Celsius schonend (im Schonwaschgang) gewaschen und – sofern es geschleudert werden muss – mit einer geringen Drehzahl geschleudert werden.

Waschsymbol besonders schonend bei maximal 30° waschen

Besonders schonend waschen bei maximal 30°C, z.B. Feinwäsche oder Wolle

Ein Waschsymbol mit einer doppelten, horizontalen Linie unter dem Bottich bedeutet, dass das Kleidungsstück nur ganz besonders schonend im Feinwaschgang (oder Wollwaschgang) und bei maximal 30 Grad gewaschen werden. Auf Schleudern sollte wenn möglich ganz verzichtet werden, ansonsten sollte das Teil nur im Wollschleudergang (bei sehr geringer Umdrehungszahl) geschleudert werden.

Waschsymbol bei maximal 40° waschen

Waschen bei maximal 40°C, z.B. Buntwäsche

Kleidungsstücke mit diesem Waschzeichen dürfen mit einer Temperatur von maximal 40 Grad Celsius gewaschen werden.

Waschsymbol bei maximal 40° schonend waschen

Schonend waschen bei maximal 40°C, z.B. pflegeleichte Wäsche

Genau wie bei dem entsprechenden 30-Grad-Waschsymbol bedeutet auch hier der Querstrich unter dem Bottich, dass dieses Kleidungsstück im Schonwaschgang gewaschen werden und ggf. mit einer geringen Drehzahl geschleudert werden sollte. Und das bei maximal 40 Grad Celcius.

Waschsymbol bei maximal 40° besonders schonend waschen

Besonders schonend waschen bei maximal 40°C, z.B. Feinwäsche oder Wolle

Auch hier gilt – wie beim 30-Grad-Waschsymbol, dass das Kleidungsstück nur ganz besonders schonend im Fein- oder Wollwaschgang und bei maximal 40 Grad gewaschen werden. Schleudern sollte man dieses Teil nach Möglichkeit nicht, und wenn doch, dann nur im Wollschleudergang.

Waschsymbol bis maximal 60° waschen

Waschen  bei maximal 60°C, z.B. Buntwäsche

Kleidungsstücke mit diesem Waschsymbol sollten mit einer Temperatur von maximal 60 Grad Celsius gewaschen werden.

Waschsymbol Bei maximal 95° waschen

Waschen bei bis zu 95°C, Kochwäsche

Kleidungsstücke mit diesem Waschsymbol sind sogenannte “Kochwäsche” und dürfen bis zu einer Temperatur von maximal 95 Grad Celsius gewaschen werden.

Waschsymbol für “BLEICHEN”

Waschsymbol Bleichen erlaubt

Das Waschsymbol für “Bleichen” ist das Dreieck

Direkt neben dem Symbol für Waschen befindet sich auf dem Etikett normalerweise der Bereich für das Bleichen – nämlich das Dreieck. Wichtig zu wissen: Gebleicht wird grundsätzlich auf zwei unterschiedliche Arten: Entweder mit Sauerstoff oder mit Chlor.

Bleichen: Übersicht der Waschsymbole / Waschzeichen

Waschsymbol Bleichen erlaubt

Bleichen erlaubt

Das Dreieck steht auf einem Waschsymbol immer für das Thema “Bleichen”. Ist einfach nur ein Dreieck vorhanden, darf das Kleidungsstück mit allen bekannten Bleichmitteln (also z.B. mit Chlor oder Sauerstoff) gebleicht werden, ohne dass es Schaden nimmt.

Waschsymbol Nur mit Sauerstoff bleichen

Nur mit Sauerstoff bleichen

Die beiden Striche im Dreieck bedeuten, dass dieses Kleidungsstück ausschließlich mit Sauerstoff gebleicht werden darf.

Waschsymbol Nur mit Chlor bleichen

Nur mit Chlor bleichen

“CL” im Dreieck des Waschzeichens ist die Vorgabe, dieses Kleidungsstück nur mit Chlor zu bleichen.

Waschsymbol Nicht bleichen

Nicht bleichen

Das Waschzeichen “durchkreuztes Dreieck” bedeutet, dieses Kleidungsstück darf nicht gebleicht werden. Es könnte beim Bleichen die Farbe verlieren oder beschädigt werden.

Waschsymbol für “TROCKNEN IM WÄSCHETROCKNER”

Waschsymbol Trocknen im Wäschetrockner erlaubt

Das Waschsymbol für “Trocknen im Wäschetrockner” ist das Quadrat mit Kreis

Neben dem Waschsymbol für das Bleichen sollte sich das Trocknersymbol befinden, ein Quadrat. Kombiniert mit einem Kreis bedeutet das Symbol “Trocknen im Wäschetrockner” (Trommeltrocknen). Ein Quadrat mit Strich beschreibt dagegen, dass das Textil nicht im Wäschetrockner getrocknet werden sollte (siehe auch nächste Zeichenerklärung).

Trocknen im Wäschetrockner: Übersicht der Waschsymbole / Waschzeichen

Waschsymbol Trocknen im Wäschetrockner erlaubt

Trocknen im Wäschetrockner erlaubt

Ein Quadrat bedeutet auf den Waschsymbolen “Trocknen”. Ist im Quadrat noch ein Kreis zu erkennen, ist hier das maschinelle Trocknen mit einem Wäschetrockner gemeint. Dieses Symbol bedeutet also, dass das Kleidungsstück ohne Einschränkung in einem Wäschetrockner getrocknet werden darf.

Waschsymbol Trocknen im Wäschetrockner bei geringer Temperatur erlaubt

Trocknen im Wäschetrockner bei geringer Temperatur

Die Punkte im Kreis geben an, mit welcher Temperatur das Kleidungsstück getrocknet werden darf. Ein Punkt im Waschzeichen bedeutet “geringe Temperatur”, das  Kleidungsstück kann also in einem Wäschetrockner, aber nur bei niedriger Temperatur getrocknet werden.

Waschsymbol Trocknen im Wäschetrockner bei mittlerer Temperatur erlaubt

Trocknen im Wäschetrockner bei normaler (mittlerer) Temperatur

Zwei Punkte im Kreis des Waschsymbols bedeuten, das Kleidungsstück kann auch bei mittleren Temperaturen im Wäschetrockner getrocknet werden.

Waschsymbol Trocknen im Wäschetrockner bei hoher Temperatur erlaubt

Trocknen im Wäschetrockner bei hoher Temperatur erlaubt

Drei Punkte im Kreis des Waschsymbols bedeuten, das Kleidungsstück kann auch bei hohen Temperaturen im Wäschetrockner getrocknet werden.

Waschsymbol Trocknungsvorgang ohne Hitze

Trocknen im Wäschetrockner ohne Hitze

Dieses Pflegesymbol sieht man eher selten. Es bedeutet, dass der Trocknungsvorgang im Wäschetrockner ohne Hitze ablaufen muss. Das Textil darf also nur mit kalter Luft getrocknet werden. Die meisten Wäschetrockner haben dafür ein Programm wie “Kühlen” oder “Durchlüften” ohne Wärme.

Waschsymbol Nicht im Wäschetrockner trocknen

Nicht im Wäschetrockner trocknen

Ist das Wäschetrockner-Symbol durchkreuzt, dann darf das Kleidungsstück nicht in einem Wäschetrockner getrocknet werden.

Waschsymbol für “TROCKNEN AN DER LUFT”

Waschsymbol an der Luft trocknen

Das Waschsymbol für “Natürliches Trocknen an der Luft” ist das Quadrat

Ein Quadrat ohne Kreis steht für das Natürliche Trocknen. Textilien, die dieses Zeichen besitzen, dürfen nicht in einem Wäschetrockner getrocknet werden. Kombiniert wird das Quadrat häufig mit einem Strich, der verschiedene Bedeutungen hat (siehe Detailerklärung unten).

Trocknen an der Luft: Übersicht der Waschsymbole / Waschzeichen

Waschsymbol Trocknen an der Luft

Trocknen an der Luft

Ist im Quadrat (“Trocknen”) kein Kreis (“Wäschetrockner” zu sehen, darf das Kleidungsstück nicht maschinell im Wäschetrockner getrocknet werden. Es muss an der Luft trocknen.

Waschsymbol Trocknen auf der Wäscheleine

Trocknen auf der Wäscheleine

Die geschwungene Linie im Quadrat des Waschsymbols symbolisiert eine Wäscheleine. Das Kleidungsstück darf deshalb zum Trocknen an die Wäscheleine gehängt werden.

Waschsymbol An der Luft im Schatten trocknen

Im Schatten trocknen

Die beiden Linien in der Ecke des Quadrats bedeuten, das Kleidungsstück sollte im Schatten getrocknet werden (z.B. bei dunkler Kleidung, damit diese ihre Farbe nicht verliert).

Waschsymbol An der Luft hängend trocknen

Hängend trocknen

Der senkrechte Strich auf einem Waschzeichen bedeutet, das Kleidungsstück sollte zum Trocknen aufgehängt werden.

Waschsymbol An der Luft hängend im Schatten trocknen

Hängend im Schatten trocknen

In Kombination mit der Strich in der Ecke bedeutet dieses Symbol, das Kleidungsstück sollte zum Trocknen aufgehangen werden, allerdings im Schatten.

Waschsymbol An der Luft liegend trocknen

Liegend trocknen

Ein waagerechter Strich bedeutet, das Kleidungsstück sollte im Liegen (nicht hängend) getrocknet werden (z.B. damit es seine Form nicht verliert).

Waschsymbol An der Luft liegend im Schatten trocknen

Liegend im Schatten trocknen

Auch hier bedeutet der Strich in der Ecke wieder “Schatten”: Das Kleidungsstück sollte also liegend im Schatten getrocknet werden.

Waschsymbol Tropfnass aufhängen

Tropfnass aufhängen

Die drei senkrechten Striche auf dem Waschsymbol bedeuten, das Kleidungsstück sollte tropfnass aufgehangen werden. Es soll also nach dem Waschen nicht geschleudert, ausgewrungen oder getrocknet, sondern aus der Maschine tropfnass zum Trocknen aufgehangen werden.

Waschsymbol Nicht auswringen

Nicht auswringen

Dieses seltsame Bonbon-Symbol bedeutet, dass das Kleidungsstück darf nach dem Waschen nicht ausgewrungen werden darf.

Waschsymbol für “BÜGELN”

Waschsymbol Bügeleisen - Bügeln erlaubt

Das Waschsymbol für “Bügeln” ist das Bügeleisen

Recht eindeutig zu erkennen ist das Waschsymbol “Bügeln”, welches als nächstes auf dem Pflegeetikett zu sehen sein sollte. Es wird durch ein Bügeleisen dargestellt.

Bügeln: Übersicht der Waschsymbole / Waschzeichen

Waschsymbol Bügeln erlaubt

Bügeln erlaubt

Die Abbildung eines Bügeleisens auf dem Waschsymbol bedeutet, dieses Kleidungsstück darf ohne Einschränkung gebügelt werden.

Waschsymbol Bügeln mit geringer Temperatur erlaubt

Bügeln mit geringer Temperatur erlaubt

Ein Punkt steht auch hier für niedrige Temperatur. Ein solches Waschsymbol bedeutet, dieses Kleidungsstück darf mit niedriger Temperatur gebügelt werden.

Waschsymbol Bügeln bei mittlerer Temperatur erlaubt

Bügeln mit mittlerer Temperatur erlaubt

Zwei Punkte bedeuten mittlere Temperatur. Ein Kleidungsstück mit diesem Pflegesymbol darf also bei mittlerer Temperatur gebügelt werden.