Waschen für Anfänger – die wichtigsten Wasch-Tipps für Einsteiger

Anleitung zum Wäsche waschen

Bisher hat die Frau, der Mann, die Mutter, der Vater, die Oma oder die Tante die Wäsche gewaschen – und nun muss ich das selbst machen!

Sie stehen vor dieser Herausforderung und müssen sich künftig um die Wäsche kümmern? Keine Angst – mit unseren praktischen Tipps zum Wäsche waschen für Anfänger haben Sie eine Anleitung für Wasch-Einsteiger an der Hand, mit der Sie die Hürden des Wäsche-Waschens meistern werden. Hier erfahren Sie alles, was für das Waschen von Wäsche wichtig ist – vom Sortieren der Wäsche über das richtige Befüllen der Waschmaschine, der Wahl des richtigen Waschmittels und des korrekten Waschprogramms.

Sind Sie bereit? Dann viel Spaß!

Bevor es losgeht

Bevor es richtig mit dem Waschen losgeht, hier noch ein paar grundsätzliche Schritte zur Vorbereitung und Beachtung:

  1. Leeren Sie die Taschen Ihrer Wäsche. Entfernen Sie alle Taschentücher, Münzen und Zettelchen, die sich z.B. gerne in Hosentaschen befinden
  2. Für kleinere Teile sollten Sie ein Wäschenetz verwenden (z.B. für BHs)
  3. Schließen Sie alle Reißverschlüsse und Knopfleisten an den Wäschestücken
  4. Entfernen Sie groben Schmutz (z.B. getrockneter Matsch), bevor Sie das Wäschestück in die Maschine geben
  5. Sortieren Sie die Wäsche richtig (siehe unten)
  6. Achten Sie darauf, die Wäsche auseinandergefaltet in die Trommel zu geben, damit die Waschlauge ungehindert an alle Stellen gelangen kann
  7. Benutzen Sie das richtige Waschmittel (siehe unten)
  8. Neue Textilien (vor allem gefärbte Kleidung) bitte in einem separaten Waschgang waschen (kann abfärben)
  9. Waschsymbole beachten

Wäsche sortieren

Die Wäsche richtig zu sortieren hilft, Beschädigungen und Verfärbungen beim Waschen zu vermeiden

Das Sortieren der Wäsche hilft, Beschädigungen und Verfärbungen beim Waschen zu vermeiden

Als Erstes müssen Sie Ihre Wäsche nach Material, Waschtemperatur und Farbe sortieren. Machen Sie sich ein separates Häufchen für empfindliche Textilien ( wie z.B. Wolle oder Seide). Diese müssen mit einem speziellen Waschmittel gewaschen werden.

Anschließend sortieren Sie die Häufchen weiter nach der Waschtemperatur, die Sie auf den Pflegeetiketten der Textilien finden.

Und dann sortieren Sie diese Häufchen nochmals nach der Farbe. Sortieren Sie weiß, bunt und dunkel.

Ist die Wäsche stark verschmutzt, können Sie die Häufchen zusätzlich noch nach dem Verschmutzungsgrad sortieren.

Eine ausführliche Anleitung zum Sortieren Ihrer Wäsche finden Sie auch in unseren FAQs.

Pflegehinweise in den Textilien beachten

Schauen Sie bitte die Pflegehinweise der Textilien an, bevor Sie diese in die Waschmaschine geben. Besonders bei empflindlichen Textilien kann es z.B. sein, dass diese nur in der chemischen Reinigung oder aber nur per Handwäsche gereinigt werden dürfen. Sortieren Sie alle Textilien aus, die nicht in der Waschmaschine gewaschen werden dürfen.

Sichtbare Flecken vorbehandeln

Sind auf einzelnen Textilien Flecke sichtbar, sollten Sie diese vor dem eigentlichen Waschgang separat behandeln. Bei stärkeren Verschmutzungen kann es sein, dass diese beim normalen Waschen nicht vollständig entfernt werden.

Bitte schauen Sie sich zu diesem Thema unseren Beitrag „Flecke entfernen“ an. Dort erklären wir, wie welche Flecke behandelt werden sollten.

Waschmaschine beladen und das richtige Waschprogramm wählen

Wenn Sie Ihre Waschmaschine effizient und möglichst umweltschonend nutzen möchten, sollten Sie einige Punkte beachten. Dadurch sparen Sie Strom, Wasser und Waschmittel und schonen Ihren Geldbeutel.

  • Beladen Sie Ihre Waschmaschine möglichst optimal, d.h. nicht mit zu wenig und nicht mit zu viel Wäsche. Als Daumenregel gilt: Beim Normalwaschgang sollte zwischen Wäsche und Waschtrommel oben noch eine handbreit Luft vorhanden sein (siehe auch FAQ „Wie viel Wäsche darf in die Waschmaschine?„).
  • Wählen Sie das geeignete Waschprogramm für die Art der Textilien, die Sie waschen möchten.
  • Haben Sie nicht ausreichend viel Wäsche, um die Trommel zu befüllen, kombinieren Sie mehrere Wäscheposten und waschen Sie diese mit dem für das empfindlichste Textil passenden Waschprogramm und Waschmittel.

Das passende Waschmittel benutzen und richtig dosieren

Welches Waschmittel brauchen Sie überhaupt?

Grundsätzlich sollten Sie die folgenden drei Waschmittel im Haus haben:

  • Vollwaschmittel
  • Colorwaschmittel
  • Feinwaschmittel

Mit diesen drei Waschmitteln sind Sie gut ausgerüstet und können damit so gut wie jedes Wäschestück waschen (siehe auch „Welche Waschmittel benötige ich tatsächlich?„)

Waschen Sie mit Vollwaschmittel: unempfindliche Wäsche

Mit einem Vollwaschmittel sollten Sie eher unempflindliche Wäsche waschen. Vollwaschmittel enthalten Bleichmittel, die zwar erst ab ca. 60 Grad Waschtemperatur tatsächlich wirken, aber auf empflindliche Textilien auch bei niedrigeren Temperaturen dennoch Einfluss haben können.

Vollwaschmittel im Temperaturbereich von 40 bis 90 Grad Celsius können Sie für folgende Textilien verwenden:

  • Bettwäsche
  • Leintücher
  • Handtücher
  • Schlafanzüge (gilt nicht für Feinwäsche, also z.B. Schlafanzüge aus Seide)
  • Unterwäsche ((gilt nicht für Feinwäsche, also z.B. Unterwäsche aus Seide)
Vollwaschmittel online kaufen

Waschen Sie mit Colorwaschmittel / Buntwaschmittel: Farbige (gefärbte) Kleidung

Colorwaschmittel enthalten keine Bleichmittel, sondern sogenannte Farbübertragungsinhibitoren, damit die Textilien keine Farbe verlieren bzw. andere Wäschestücke verfärben.

Colorwaschmittel können Sie für folgende Textilien verwenden:

  • Hemden und Blusen aus Baumwolle, Leinen und Synthetik (bitte die Pflegehinweise beachten! Es kann sein, dass diese teilweise mit Feinwaschmittel gewaschen werden müssen!)
  • Hosen und Röcke aus Baumwolle, Leinen und Synthetik
  • Socken
  • Shirts
Die Wahl des richtigen Waschmittels und die korrekte Dosierung sind wichtig

Die Wahl des richtigen Waschmittels und die korrekte Dosierung sind nicht immer einfach, aber sehr wichtig!

Colorwaschmittel online kaufen

Waschen Sie mit Feinwaschmittel: empfindliche Kleidung

Feinwaschmittel enthalten keinerlei Bleichmittel, Enzyme oder Aufheller. Sie reinigen die Fasern von Woll- und Feinwäsche besonders schonend.

Feinwaschmittel können Sie für folgende Textilien verwenden:

  • Baumwolltextilien, die Naturfarben enthalten
  • Textilien aus Stoff
Feinwaschmittel online kaufen

Waschen Sie mit Wollwaschmittel: Textilien aus Wolle oder Seide

Genau wie Feinwaschmittel enthalten Wollwaschmittel keine Bleichmittel, Enzyme oder Aufheller und sind besonders schonend zu den Wollfasern.

Wollwaschmittel können Sie für folgende Textilien verwenden:

  • Alle Textilien aus Wolle, z.B. Pullover, Schals, …
  • Textilien aus Seide
Wollwaschmittel online kaufen

Grundsätzlich reichen also 3 verschiedene Waschmittel aus, um alle gängigen Textilien zu Waschen. Ein Weichspüler wird nicht benötigt, denn Weichspüler leistern erwiesenermaßen keinen Beitrag zur Reinigung der Wäsche.

NICHT waschen sollten Sie:

  • Lederbekleidung
  • Besonders empfindliche Seiden- oder auch sehr feine Wollstoffe
  • Bügel- und Spitzen-BHs (diese lieber von Hand waschen)
  • Teppiche, Rucksäcke und Taschen
  • Sportschuhe und Sneaker (Ausnahme: Schuhe aus Bauwolle oder Leinen dürfen in der Maschine gewaschen werden)

Dosierung

Bei allen Waschmitteln sollten Sie sich an die Dosieranleitung des Herstellers halten. Da diese von Waschmittel zu Waschmittel unterschiedlich sind, können wir hier keine detailierte Empfehlung zur Dosierung geben. Als Daumenregel kann die folgende Tabelle gelten:

Härtegrad des Wassers Verschmutzungsgrad der Wäsche
Leicht
Normal Stark
Niedrig („weiches“ Wasser) 40 ml 70 ml 110 ml
Mittel („mittleres“ Wasser) 50 ml 90 ml 130 ml
Hoch („hartes“ Wasser) 60 ml 100 ml 150 ml

Diese Empfehlungen beziehen sich auf eine Beladung von ca. 4,5 kg bei Voll- und Colorwaschmitteln sowie eine Beladung von ca. 2,5 kg bei Feinwaschmitteln

Sollten Sie Ihren Wasserhärtegrad nicht kennen, finden Sie diesen auf Ihrer Wasserrechnung. Sie können ihn aber auch jederzeit bei Ihrem Wasserversorger erfragen (per Gesetz muss nur der Härtebereich (weich bis hart) angegeben werden).

Zusätzliche Tipps zum Waschen

  • Waschen Sie Ihre Wäsche möglichst auf der für den jeweiligen Waschgang niedrigsten Temperatur.
    Unsere Wäsche ist im Normalfall nicht so stark verschmutzt, dass hohe Temperaturen nötig wären (Ausnahmen sind z.B. stark verschmutzte Arbeitskleidung). Damit schonen Sie gleichzeitig Umwelt und Geldbeutel
  • Waschen Sie mindestens 1 x im Monat mit Vollwaschmittel und mindestens 60 Grad.
    Das hilft, die Waschmaschine sauber und frei von Bakterien zu halten.
  • Waschen im Waschsalon
    In Waschsalons wird das Waschmittel zusammen mit der Wertmarke ausgegeben. Hier wird normalerweise ein Vollwaschmittel ausgegeben, welches sich nicht für alle Textilien eignet.
    TIPP: Entweder bringen Sie das geeignete Waschmittel für Ihre Wäsche selbst mit oder Sie waschen alles, was kein Vollwaschmittel verträgt, zuhause.

Trocknen

  • Als Erstes – Pflegehinweise beachten!
    Achten Sie auf die Pflegesymbole zum Trocknen auf dem Pflegeetikett Ihres Textils. Dort erfahren Sie, ob das Textil im Trockner oder an der Luft getrocknet werden kann.
  • Grundsätzlich kann alles an der Luft getrocknet werden
    Empfindliche Textilien (Seide / Wolle) sollten zuvor in ein Handtuch eingeschlagen werden, um die erste Feuchtigkeit aufzunehmen. Dann im Liegen trocknen lassen.
    Lassen Sie die Wäsche in einem geschlossenen Raum trocknen, achten Sie auf ausreichende Belüftung, damit sich die Feuchtigkeit nicht in Möbeln oder an den Wänden niederschlägt (Schimmelbildung).
  • Das Bügeln wird leichter, wenn Sie die Wäsche vor dem Aufhängen glatt ziehen.